Literarische Reminiszenz an die Bergbauzeit

 

Für Dienstag, den 19. September 2017 um 15:00 Uhr hatte unser Vereinsmitglied Helmut Mank die Bewohner des Caritas-Hauses St. Hedwig in Kamp-Lintfort, Sandstraße 37 zu einer literarischen Reminiszenz der einst ruhmvollen Bergbauzeit geladen.

 

Im Aufenthaltsraum hatten sich mehr als 25 Personen versammelt, die den Ausführungen von Helmut Mank ganz interessiert folgten.

 

Zu Beginn berichtete er über den derzeitigen Stand der Gespräche über den Erhalt des Förderturms von Schacht 1 des ehemaligen Bergwerks West.

 

Das Thema Bergbau stand auch im Vordergrund der Lesungen. Verse, Gedichte und Geschichten wurden vorgetragen. Folgenden Bergmannserinnerungen wurde andächtig gelauscht:

- meine Grubenlampe,

- auf Nachtschicht,

- der alte Schacht,

- mein Weg zum Pütt,

- Neubergmann.

 

Aufgelockert wurden die Lesungen durch viele Anekdoten aus unserem abwechslungsreichen Vereinsleben.

 

Nach einer kurzen Verschnaufpause verlas Helmut Mank noch einige Märchen.

 

Auf einem großen Tisch hatte er noch einige Gemälde von sich ausgestellt, die er den Bewohnern zum Vorzugspreis anbot.

 

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde das Steigerlied gesungen. Helmut Mank erhielt viel Lob für sein Engagement.