Der Lehrstollen öffnet sich

 für die Literatur

 

Helmut Mank hat am Donnerstag, den 22.05.2014 Neuland betreten.Der Maler und

Vorleser war der erste, der den Lehrstollen auf dem Lintforter Bergwerksgelände als Bühne

nutzte, um Literatur vorzutragen.

Dabei reichte das Spektrum von der Romantik bis zur Moderne, beispielsweise vom Gedicht

" Spätsommer " von Josef von Eichendorff,

über Erzählungen unbekannter Autoren bis zu Bergbaugedichten des Arbeiterdichter Ludwig Kessing.Die einzigartige Umgebung verlieh

der Lesung die richtige Atmosphäre.

Die 14 Gäste der Lesung waren von der Veranstaltung begeistert.

Im Anschluss an die Lesung, konnten die Besucher noch den Lehrstollen besichtigen.

Klaus Deuter, Vorsitzender der Steigergemeinschaft West, organisierte mit seinem Team, ein für alle beeindruckendes Erlebnis.