KALENDER 2014

 

Liebe Kalenderfreundin, lieber Kalenderfreund,

 

Sie sind fasziniert von der Typen- und Modellvielfalt bei Grubenlampen — wir sind es auch. Und so entsprechen wir gerne dem häufigenWunsch nach einem weiteren Kalender unserer Grubenlampen-Serie.

 

Für die zwölf Blätter des Jahres 2014 haben wir Verbundlampen ausgewählt und als Begleit-Motiv dazu stählerne Fördergerüste aus dem Ruhrgebiet und vom Linken Niederrhein.

 

Fördergerüste aus Stahl waren die Nachfolger der Holzgerüste und der Malakow-Türme, die beide die steigenden Gewichte, bedingt durch die tiefer werden Schächte und die wachsenden Fördermengen, nicht bewältigen konnten. Von Belgien übernahm der Ruhrbergbau Gerüste aus Stahl. Die Weiterentwicklung führte zu Änderungen und Varianten; in jeder Form aber waren die Gerüste Zeugnisse kunstvoller Eisenkonstruktion.

 

Sie waren nicht nur Zweckbauten, um die Kohle zu Tage zu bringen. Bei aller gebotenen Beachtung der Grundprinzipien — Berücksichtigung der statischen Verhältnisse beim Fördervorgang, des Wirkens der Horizontal- und Vertikalkräfte — sah und sieht doch das Fördergerüst einer jeden Zeche anders aus und erhält dadurch einen hohen Symbolwert. Es stiftet ein Gefühl von Zusammengehörigkeit und Zugehörigkeit unter den Bergmannsfamilien.

 

Die Arbeit unter und über Tage spielt sich in seinem Umkreis ab; aus den Fenstern der Wohnungen, der Kindergärten und Schulen, der Vereinsheime der Brieftauben- und Kaninchenzüchter, vom Fußballplatz, vom Freibad und von den Schrebergärten aus ist es zu sehen. Es steht für Zuhause, für Heimat.

 

Nicht von ungefähr setzten und setzen sich bei Zechenstilllegungen und dem damit meist verbundenen Abriss aller Bauten die Bewohner der Stadt oder des Stadtteils engagiert für den Erhalt wenigstens „ihres“ Fördergerüstes ein. Und nicht selten haben sie Erfolg, wie die „geretteten“ Gerüste ehemaliger Schachtanlagen beweisen. Sie Prägen immer noch ein weithin sichtbares Zeichen der Erinnerung und Mahnung an Werden und allmähliches Vergehen einer großen Industrie.

 

Unser Kalender möchte Sie durch ein für Sie angenehmes Jahr 2014 begleiten und Sie mit seinen Fotos von Verbundlampen und Fördergerüsten erfreuen!

 

Der Kalender wird für

8,00 € / Stück (so lange der Vorrat reicht)

verkauft und ist erhältlich:

— dienstags von 09:00 bis 10:30 Uhr im Knappenheim in 47475 Kamp-Lintfort,

     Schulstraße 1,

— zu den Öffnungszeiten im Museum „Haus des Bergmanns“ in 47475 Kamp-

     Lintfort, Ebertstraße 88,

— bei Photo-Porst-Pöplinghaus in 47475 Kamp-Lintfort, Friedrichstraße 13 a,

— in der Buchhandlung „Am Rathaus“ in 47475 Kamp-Lintfort, Kamperdickstraße 18,

— in der Barbara-Buchhandlung in 47441 Moers, Burgstraße 3,

— im Deutschen Bergbau-Museum Bochum in 44791 Bochum, am Bergbau-

     museum 28,

— in Info-Point der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur auf der

     Kokerei Hansa in 44369 Dortmund, Emscherallee 11,

— auf der website www.zechen-shop.de von Norbert Bruckermann und

— bei vielen Lampenbörsen in Deutschland auf dem Stand von Ernst Kausen.