Stefan FensterTradition bewahren

 

Schon meine Vorfahren waren alle im Erzbergbau tätig. Somit bin ich stark mit dem Bergbau verwurzelt.

Ich sammle Bergbaumaschinen und –gerätschaften, mit dem Schwerpunkt Grubenlokomotiven. Insgesamt habe ich acht Fahrzeuge, eine Akku-Lokomotive, fünf Diesellokomotiven, eine Druckluftlokomotive und eine Fahrdrahtlokomotive. Die Lokomotiven stehen in einem Lokschuppen und werden in einer Werkstatt instandgesetzt.

Neben der Sammlung von Grubenlokomotiven betreibe ich auch ein „Rollendes Museum“, welches in einem Gebäude einer ehemaligen Eisenerzgrube untergebracht ist. Vom Grubenklo bis hin zum Wurfschaufellader kann der Besucher im Museum alles rund um den Bergbau besichtigen.

Einige Gerätschaften aus dem Bergbau führe ich ehrenamtlich auf Festen, Börsen und anderen Veranstaltungen vor. In Schulen und Kindergärten im Umkreis und überregional schildere ich die Arbeit des Bergmanns unter Einbeziehung von Spielen und Bilderrätseln und zeige Bodenschätze aus der Tiefe.

Mit meiner Sammeltätigkeit möchte ich zur Erhaltung und Pflege der Bergbautradition beitragen. Als Ziel schwebt mir der Aufbau einer übertägigen Bahnanlage vor.